1.602

Promis feiern Premiere beim Weihnachtszirkus

Wolfgang „Stumpi“ Stumph (68): „Ich komme jedes Jahr gern. Der Zirkus läutet Weihnachten ein. Es fehlt bloß noch der Schnee.“

Von Katrin Koch

Dresden - Aufgerissene Augen, offene Münder, unterdrückte Angstrufe - Staunen pur! Beifallsstürme und lautes Lachen. Der 19. Dresdner Weihnachts-Circus entführte Mittwochabend 3000 Gäste in eine bunte Welt der Attraktionen, Weltklasseartistik und Tierdressuren.  

Zirkusdirektor Mario Müller-Milano (65) hatte für das Programm 40 Künstler aus zehn Ländern engagiert. Die Nacht eröffneten die sechs weißen Andalusier-Rösser von Kevin Probst.

Den Schlussapplaus nach drei Stunden heimsten die todesmutigen Motorradfahrer der Truppe „Infernal Varanne“ ein, die mit sechs Maschinen gleichzeitig durch eine große Stahlkugel donnerten.

Die Nummern dazwischen - allesamt Spitze, von Dompteurin Carmen Zander (41) mit ihren fünf bengalischen Tigern bis hin zu Messerwerfer Giacomo Sterza (46), der seine Frau auf einer rotierenden Scheibe mit einer Messer-Salve bewarf.

Der 19. Dresdner Weihnachts-Circus gastiert noch bis 4. Januar auf dem Volksfestplatz.

Dass die russischen Lufttänzer Oleg (28) und Julia (28) in großer Höhe an den Strapaten (Bändern) auftreten konnten, hing bis kurz vor der Premiere am seidenen Faden. Der Motor, der die Bänder auf und nieder bewegt, war am Dienstag kaputtgegangen.

Retter in der Not:
Abendspielleiter Eugen Stipka - er telefonierte einen Zirkusmann aus seiner Familie in Tschechien an.

Der brachte über Nacht einen Ersatzmotor nach Dresden. Sonder-Applaus!  „Es wäre echt schade gewesen, wenn das Luftballett ausgefallen wäre“, sprechen die Dresden-Zwillinge „Carmen & Claudia“ ihre Hochachtung vor der akrobatischen Leistung aus - sie selbst sind Artisten.

Neben ihnen in den Logen viel Dresdner Prominenz: Chansonnette Dorit Gäbler (71) applaudierte den lustigen Ziegen von Alexandra Probst. TV-Liebling Wolfgang Stumph (68) brachte Enkelin Helena mit.

Entertainer Wolfgang Lippert (62) hatte erstmals seine Frau Gesine dabei, Schauspielerin Angelika Mann (65) kam mit Mann Ralle. Kabarettist Tom Pauls (55) war leider verhindert - er musste selbst arbeiten.

Außerdem da: 
Ex-Dampferadmiral Michael Lohnherr, Backhaus-Chefin Elisabeth Kreutzkamm, Dixieland-Doyen Michael Schlese - und selbst die Konkurrenz war da: Zirkus-Prinzipalin Ingrid Sarrasani kam mit Enkeltochter Satin und hat sich sichtlich amüsiert.

"Lütte" (Angelika Mann, 65) und "Lippi" (Wolfgang Lippert, 62) waren dabei und hatten viel Freude!

Prominente Stimmen aus dem Circus:

Wolfgang „Stumpi“ Stumph (68):
„Ich komme jedes Jahr gern. Der Circus läutet Weihnachten ein. Es fehlt bloß noch der Schnee.“    

Wolfgang „Lippi“ Lippert (62):
„Ich war schon oft beim Weihnachts-Circus. Aber heute das erste Mal mit meiner Frau Gesine.“    

Angelika Mann (65):
„In diesem Jahr stehe ich mal nicht auf der Theaterbühne und kann endlich den Circus genießen.“

Fotos: Füssel

Zurück