Wird das Benzin jetzt teurer? Die Öl-Bosse haben abgestimmt

TOP

Darum verkaufe ich meine Jungfräulichkeit für 150.000 Euro

TOP

Sensation! Playboy zeigt erstmals Frau mit Kopftuch

TOP

Ermittler: Flug MH17 von russischer Buk-Rakete abgeschossen

TOP

Schon wieder! Polizei erschießt unbewaffneten Schwarzen

687
3.272

100.000-Euro-Loch! Klein-Erzgebirge droht Insolvenz

Oederan - Er hatte Hoffnung geschöpft, doch nun ist Horst Drichelt (65), Chef des Miniaturparks „Klein-Erzgebirge“ verzweifelter denn je. Der Grund: 100.000 Euro fehlen in der Kasse, dazu kommt nun, dass der Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen die Zahlungen eingestellt hat.
Trotz der schlechten finanziellen Situation wird in den Werkstätten im Klein-Erzgebirge weiter gearbeitet. Modellbauer Thomas Schulze (54) repariert das Schloss Schlettau.
Trotz der schlechten finanziellen Situation wird in den Werkstätten im Klein-Erzgebirge weiter gearbeitet. Modellbauer Thomas Schulze (54) repariert das Schloss Schlettau.

Von Caroline Staude

Oederan - Er hatte Hoffnung geschöpft, doch nun ist Horst Drichelt (65), Chef des Miniaturparks „Klein-Erzgebirge“ verzweifelter denn je. Der Grund: 100.000 Euro fehlen in der Kasse, dazu kommt nun, dass der Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen die Zahlungen eingestellt hat.

„Das sind 30.000 Euro, die wir jährlich bekommen haben und mit denen ich fest gerechnet hatte“, erzählt Drichelt. „Dazu kämen normalerweise noch 17.000 Euro, die die Stadt Oederan obendrauf legt, die bekommen wir aber auch nur, wenn wir die Mittel vom Kulturraum haben. Wir drehen uns im Kreis.“

Dabei hat Drichelt im Klein-Erzgebirge schon kräftig den Rotstift angesetzt. „Wir versuchen zu sparen, wo es nur geht. Ich habe nur noch neun Mitarbeiter, alle anderen musste ich entlassen, wir haben mit der Versicherung geredet, damit wir weniger zahlen müssen, sparen Energie ein. Ich weiß nicht, woran es liegt, dass das Geld nicht kommt.“

So schlimm leidet der Chef

Klein-Erzgebirge- Chef Horst Drichelt (65).
Klein-Erzgebirge- Chef Horst Drichelt (65).

Beim Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen will man von Zahlungsverweigerung nichts wissen. „Herr Drichelt muss Unterlagen nachreichen“, erklärt Manja Dahms (38).

„Wir vergeben öffentliche Gelder und müssen genau prüfen, ob das Konzept noch zukunftsfähig ist. Das hat nichts mit Willkür zu tun.“

Auf dem Spendenkonto des Klein-Erzgebirges sind 18.000 Euro eingegangen. Drichelt: „Das ist wirklich super. Aber wenn uns nicht bald jemand hilft, müssen wir Insolvenz anmelden.“

„Ich kann nachts manchmal nicht mehr schlafen und habe Panikattacken“, sagt Klein-Erzgebirge-Chef Horst Drichelt (65). „Ich mache mir Gedanken, wie es hier weitergehen soll.“ Seit seiner frühesten Jugend hängt Drichelts Herz an dem Miniaturpark, der zugehörige Verein zählt derzeit rund 40 Mitglieder. „Es macht mich einfach traurig, wenn ich daran denke, dass wir vielleicht schließen müssen. Wir stecken all unsere Kraft und Energie in das Klein-Erzgebirge.“

Fotos: Sven Gleisberg

Tom Kaulitz von Tokio Hotel ist wieder zu haben

1.141

Schockierender Test: Veggie-Würste enthalten gefährliche Stoffe

1.183

Koks-Gerüchte um Donald Trump

1.913

Wirft dieser Vater hier wirklich sein Kind durchs Zimmer?

1.004

Angelina Heger ist mit einem Freier zusammen

5.817

Schade! Doch keine Papierkörb*innen in Flensburg

725

Sexy Wetterfee tanzt im TV, dann passiert das....

5.835

Hier brennt ein Reisebus lichterloh!

4.322

4,5 Promille! Autofahrerin verwechselt Heimatort

8.595

Spinnenbiss! Penis schwillt in Sekundenschnelle

7.546

25-jähriger Mais-Bauer stirbt nach Stromschlag 

4.438

Für diese Rettung riskierte er nicht nur ein sauberes Hemd...

1.513

Kein Scherz! Heidi Klum ist gefährlichste Deutsche im Internet

4.574

Bombendrohung? Polizei evakuiert Zug in Leipzig

14.912
Update

Mann lebt fünf Tage auf 20 Meter hoher Plattform

2.343

Deshalb bringt dieses kleine Mädchen Supermärkte auf die Palme

8.857

Schock! Gleich zwei GZSZ-Stars verlassen die Serie

7.691

KiK schockt mit Cannabis-Socken für Kinder

3.031

Solarmodule für 55.000 Euro verschwunden

1.961

Streik! Amazon-Mitarbeiter in Leipzig legen Arbeit nieder

1.190

Dieser Typ will seine Freundin beeindrucken und fällt 70 Meter tief

5.001

Explosion in chinesischem Bergwerk: 19 Kumpel sterben

533

Ulbig spricht von Bekennerschreiben, doch linke Gruppe distanziert sich

12.875

Hier wird der größte Wunsch einer 87-Jährigen erfüllt

4.844

So zerstört man als Vater die Traumhochzeit seiner Tochter

7.222

Dieses sexy Model hat gleich die Nase voll...

8.024

VW Polo mit acht Insassen überschlägt sich: Zwei Tote

9.678

Scharfschützen und GSG9: So wird Dresden am Wochenende bewacht

14.088

Polizisten erschießen Flüchtling bei Messerangriff auf Mitbewohner 

9.814

Friedenskämpfer Schimon Peres ist tot

906

Bald gibt es noch viel mehr Primark-Filialen in Deutschland

6.183

Warum gibt's in Sachsen so viele Zwillinge?

3.579

Vater überfährt Tochter auf Bauernhof

16.038

Katy Perry zieht für die US-Wahl blank

11.354

45-Jähriger erstickt in Belantis

31.329

Mit diesem Spot nimmt sich die BVG selbst auf's Korn

1.787

Eine Nacht mit einem Playmate: Saskia Atzerodt wird Escort-Girl

10.535

Grusel-Fund: Mutter lebt jahrelang neben ihrem toten Sohn

12.080

Tragisch! Mutter und zwei Kinder sterben auf Bahnübergang

13.021

"Singen und Sex": Dieser Sänger hat ein 200 Euro-Date mit der Fürstin

10.053

Jetzt geht der Pussy-Terror richtig los!

9.745

Englischer Nationalcoach plaudert Transferbetrug aus

3.459
Update

Daraus bestehen Chicken McNuggets wirklich

22.352